Keramik-Implantate

Neue Keramikmaterialien haben die Ästhetik der Zahnkronen in den letzten Jahren revolutioniert. Die Biokompatibilität der Keramiken ist unbestritten. Die neuen Keramikmaterialien bestehen aus Zirkonoxid, das durch Yttrium stabilisiert wird. Die Materialeigenschaften haben sich durch diese neue Technik enorm verbessert (hohe Biegefestigkeit). Diese neue Technilogie hat nun Eingang auch in die Implantologie gefunden. Die ersten Keramikimplantate sind seit 2001 erprobt und nun, nach mehrjähriger Testung, stehen sie auch in Österreich zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.